2017 12 zaeh kl„Ich wollte immer schon einmal in der Kneipe mein eigenes Bier trinken“, sagte Martin Zäh am Dienstagabend mit einen Augenzwinkern. Im Rahmen eines Pressegespräches mit der „Wir-in-Hoetmar-aktuell“ präsentierte er das nach seiner eigenen Rezeptur gebraute „Zäh-Bräu“ vor. Das helle, würzige Ale „Hopfenbengel“ mit 5,4 Prozent Alkohol gibt es erstmals im Landhandel Averbeck zu kaufen. Parallel gibt es das Bier im Ausschank in der Gaststätte Corner.

2017 12 10 freimuth klIm Rahmen einer kleinen Feierstunde im Pfarrheim ist Lambert Freimuth am Sonntagabend für 60-jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor St. Lambert geehrt worden. „Du bist ein fester Bestandteil im Bass und hast Dich in all den Jahren um unseren Chor verdient gemacht“, lobte ihn die Vorsitzende des Kirchenchores Doris Overhues.

2017 12 08 Huettenzauber 002 klSeinen 18. Geburtstag hat am Freitagabend der Hoetmarer Hüttenzauber gefeiert. Trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt ließen es sich viele Einheimische nicht nehmen, zu Deutschlands vielleicht kleinsten Weihnachtsmarkt zu strömen und die Geselligkeit zu pflegen. „Mit unserem Hüttenzauber möchten wir einen Beitrag zu einer lebendigen Dorfgemeinschaft leisten und zugleich Spenden für den guten Zweck sammeln“, waren sich die Organisatoren der Nachbarschaft „Am Park“ einig.

2017 12 03 kljb klJunge Menschen gehen nicht mehr in die Kirche? Dieses Vorurteil haben am Sonntagabend zahlreiche Landjugendliche aus dem gesamten Bezirk Warendorf wiederlegt. In der Kapelle Buddenbaum feierten sie mit KLJB-Diözesanpräses Bernd Hante einen ganz besonderen Gottesdienst unter dem Motto „Mach mal Lauda! Die 2000‘er“.

2017 12 02 koenigsball 002 klMehr als drei Monate ist es her, als sich Christian „Büffel“ Herweg zum neuen Schützenkönig in Hoetmar schoss. Am Samstagabend erlebte er einen weiteren Höhepunkt seiner Regentschaft: Gemeinsam mit seiner Königin und Ehefrau Christina, dem Hofstaat und vielen schützenfestbegeisterten Hoetmarern feierte er im Saal Bütfering einen stimmungsvollen Königsball.

 2017 11 28 kinderfeuerwehr 005 klEin Jahr ist es her, seit der Löschzug Hoetmar die erste Kinderfeuerwehr innerhalb des Stadt- und Kreisgebietes gegründet hat. „Wir haben den Schritt nicht bereut“, sagte Josef Recker am Dienstagnachmittag: „Das Angebot hat ein riesiges Interesse bei den sechs- bis zwölfjährigen Kindern ausgelöst.“ Zurzeit seien insgesamt 33 Kinder, davon 13 Mädchen und 20 Jungen Mitglied in der Kinderfeuerwehr.

2017 11 25 adventsbasar 003 klGutes zu tun und die Dorfgemeinschaft zu bereichern - dieses Ziel verfolgt ein Kreis aktiver Frauen mit der Organisation ihres alljährlichen Adventsbasars. Wie lange es den Basar schon gibt, wussten Mechthild Gersmann und Marion Witte selbst nicht genau: „Wir sind in diesem Jahr aber bereits zum zehnten Mal in der ehemaligen Stellmacherei.“

2017 11 26 kirchenchor 002 klÜber eine ganz besondere Ehrung durften sich am Sonntagmorgen Alfred Mense und Lambert Freimuth freuen. Im Rahmen des Cäcilienfestes des Kirchenchores St. Lambertus wurden sie im Pfarrheim für 60-jährige Treue zur Chorgemeinschaft geehrt. „Es ist kaum in Worte zu fassen“, sagte die Vorsitzende Doris Overhues. Während Mense im Bass singe, sei Freimuth ein fester Bestandteil im Bass.

2017 11 26 kljb klMit über 200 Mitgliedern zählt die KLJB Hoetmar zu den größten Landjugenden im Bistum Münster. Am Sonntagabend nahm sie mit Fin Wittenbrink, Niklas Kötter, Peter Ruthmann, Jonas Werdelhoff, Jannik Stork, Anton Huerkamp, Nils Besselmann, Lara Dorgeist, Jana Querdel, Maria Engbert, Tobias Hagenhoff, Leander Freimuth, Hannah Venneker und Saskia Flaßkamp 14 neue Mitglieder auf.

2017 11 26 dorfschilder klAls am 8. Juli 2016 um kurz nach 13 Uhr die Glocken von St. Lambertus läuteten, verkündete sich die frohe Botschaft wie ein Lauffeuer: Wir sind Bundesgolddorf. Zum zweiten Mal nach 1975 war es den Hoetmarern gelungen, den begehrten Titel zu gewinnen und zu beweisen: „Unser Dorf hat Zukunft“. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr und die Feierlichkeiten erreichten ihren Höhepunkt erst, als sich im Januar 300 Hoetmarer auf dem Weg zur Siegerehrung in die Bundeshauptstadt machten.

2017 11 17 kch 006 klAuf sie hatten beim Prinzenlotto wohl die wenigsten Hoetmarer gesetzt: Petra II. (Klockenbusch) von „Fiskus und Hibiskus“ ist neue Karnevalsprinzessin im Golddorf. Mit lauten Helau-Rufen zog die 52-jährige Steuerberaterin am Freitagabend in den Wiebusch-Treff ein, wo sie von zahlreichen Karnevalisten begeistert empfangen wurde. Klockenbusch ist nach Dorothee Krumbeck, Petra Vorbeck-Hölscher und Steffi Kottenstedde bereits die vierte Prinzessin in der noch jungen Geschichte des Karnevalsclubs Hoetmar.

2017 11 04 kulturen kl„Wir alle sind Hoetmarer“, unter diesem Motto setzen sich die Bürger im Golddorf auf vielfältige Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ein. Wie ernst sie dieses Motto nehmen, stellten sie am Samstagnachmittag einmal mehr unter Beweis. Bei der „Begegnung der Kulturen“ im Pfarrheim kamen sich Einheimische und Neubürger näher.
„Begegnung der Kulturen bedeutet für mich, auf einander zu zugehen, miteinander ins Gespräch zu kommen, zu hören, sich kennen zu lernen und Spaß zu haben“, sagte Adelheid Vollmann, Sprecherin des Arbeitskreises „Integration“ der Dorfwerkstatt.

Infoveranstaltung am Montag um 18.30 Uhr im Pfarrheim vital nrw 01

Seit rund vier Monaten hat die Regionalmanagerinnen Jana Uphoff von dem Verein „8Plus-VITAL.NRW im Kreis Warendorf e.V.“ ihre Arbeit in der Geschäftsstelle an der LVHS in Freckenhorst aufgenommen (Pressemitteilung vom 08. August 2017). Inzwischen wurden erste Förderanträge an die Bezirksregierung Münster gestellt, um noch Projekte in diesem Jahr umzusetzen. Auch Projektideen für die kommenden Jahre werden bereits gesammelt, aber so richtig geht es erst los, wenn das Thema VITAL.NRW im Kreis Warendorf bekannter ist.
Um detailliert über das Förderprogramm zu informieren, wird es im Oktober und November als Auftakt, Infoveranstaltungen in allen beteiligten Kommunen geben.

 2017 10 31 kch klNorbert Liermann bleibt für weitere drei Jahre Präsident des Karnevalsclubs Hoetmar (KCH). „Du hast Deinen Job jahrelang super gemacht“, lobte ihn Peter Jasper am Montagabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Northoff. Jasper selbst wurde als stellvertretender Präsident ebenso wie Schriftführerin Steffi Kottenstedde und Schatzmeisterin Petra Vorbeck-Hölscher wiedergewählt. Zudem konnte mit dem amtierenden Prinzen Daniel Dorgeist ein neuer Beisitzer gefunden werden.

Bürgerbus HoetmarEs wurde schon viel über den neuen Westfalentarif für Bus und Bahn im Münsterland berichtet.
Ab dem 01.November gilt dies auch nun für den Bürgerbus Hoetmar und in den meisten anderen Bürgerbusvereinen. Aber keine Angst, für die normalen Fahrgäste wird das Fahren mit dem Bürgerbus nicht teurer. Wer nicht im Besitz von irgendwelchen Schülerfahrkarten, Wochenendetickets oder sonstigen Abos ist, braucht sich weiter keine Gedanken machen.

 Auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Kunstrasen SC Hoetmar 1925 e.V. wurde den Mitgliedern die aktuellen Zahlen präsentiert. Stand heute sind ca. 90% der angepeilten 100.000 Euro an Spenden und Sponsoring-Geldern bereits erreicht. Man ist noch mit einigen Hoetmarer Unternehmern in Gesprächen und das virtuelle Spielfeld für den „Kauf“ von Parzellen ist ebenfalls noch nicht ganz ausgefüllt. Mögliche Eigenleistung beim Bau sind ebenfalls noch nicht gerechnet und berücksichtigt.

 2017 10 22 kunstrasen klSeit fast zwei Jahren setzt sich der Kunstrasenförderverein des SC Hoetmar für das Ende des ungeliebten roten Ascheplatzes am Wiebusch ein. Auf der Jahresversammlung am Freitagabend im Wiebusch-Treff konnte Heinz Brinkmann als Fördervereinsvorsitzender gute Nachrichten vermelden: „Wir werden es wohl hinbekommen, dass wir in den nächsten ein bis zwei Jahren einen Kunstrasenplatz bekommen. Dann wird Fußballspielen im SC noch mehr Spaß machen.“

2017 10 22 abteilung klUli Schulz heißt der alte und neue Vorsitzende der Fußballabteilung im SC Hoetmar. Auf der Abteilungsversammlung im Wiebusch-Treff wurde er am Freitagabend einstimmig wiedergewählt. Neuer Jugendobmann ist André Recker, der die Position von Nils Recker übernahm. Letzter bleibt der Abteilung aber – genauso wie Marcus Ohlmeier – als Beisitzer erhalten. Zudem wurde Daniel Averbeck zum Kassenprüfer ernannt.

 2017 10 18 tischtennis kl„Wir haben beste Werbung für den Tischtennis-Sport gemacht und viele spannende Spiele gesehen“, zieht Carsten Harbert ein rundum positives Fazit von den 45. Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des SC Hoetmar, die Anfang Oktober in der Turnhalle der Dechant-Wessing-Grundschule stattfanden.

2017 10 19 pfarreirat klFast zwei Millionen Katholiken im Bistum Münster sind am 11. und 12. November aufgerufen, in ihren Kirchengemeinden einen neuen Pfarreirat zu wählen. Auch in St. Bonifatius und St. Lambertus dürfen alle Katholiken ab 14 Jahren wählen gehen.
„Der Pfarreirat hat die Aufgabe, gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer und dem Pastoralteam Kirche vor Ort zu gestalten und lebendig zu erhalten“, sagt Pfarrdechant Manfred Krampe.

2017 10 17 buecherei klTraditionell am ersten Sonntag im November findet in den katholischen Büchereien in Deutschland der Buchsonntag statt. An diesem Tag wird dem Heiligen Borromäus gedacht, der vor rund 450 Jahren in Italien lebte. Als Kardinal und Erzbischof setzte er sich sowohl für die Bildung ärmerer Menschen als auch für die Förderung des Bibliothekswesens ein. Wie überliefert ist, entrümpelte er auf seinen Reisen die Priesterseminare und richtete sie mit neuen Büchern ein.

2017 10 18 segeln kl„Ich muss der gesamten Dorfgemeinschaft ein Kompliment machen“, sagt Detlef Rosenbach vom Arbeitskreis Integration der Dorfwerkstatt: „In Hoetmar zeigen wir, wie eine gelungene Integration von Neubürgern funktioniert.“ Viele der rund 70 Neubürger seien mittlerweile gut in die Dorfgemeinschaft integriert, hätten neue Freundschaften geknüpft und würden sich in Hoetmar wohlfühlen.

In Hoetmar wird schon seit Monaten anhaltend über die Situation und die Vorkommnisse am „Wiebusch-Treff“ diskutiert. Da sich anscheinend ein falsches Bild bei Teilen der Hoetmarer Bevölkerung abgezeichnet hat, möchte der SC Hoetmar zu dem Thema Stellung beziehen und ebenso einen kurzen, chronologischen Überblick der Ereignisse rund um das Sportlerheim geben.

2017 09 30 oktoberfest klLöschen, Schützen, Retten und Bergen – diesen Zielen haben sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hoetmar verschrieben. Allerdings eilen sie Menschen in Not nicht nur zu jeder Tageszeit zur Hilfe, sondern verstehen sich auch als ein fester Bestandteil der Hoetmarer Dorfgemeinschaft. Letzteres bewiesen sie einmal mehr am Samstagabend, als die Blauröcke zu ihrem dritten Oktoberfest eingeladen hatten. Fast 1000 stilecht in Lederhosen und Dirndl gekleidete Gäste hatten den Weg ins bajuwarisch geschmückte Festzelt am Sportplatz gefunden.

2017 09 29 grundschule klDer Förderverein der Dechant-Wessing-Grundschule nimmt an der Aktion der ING-DiBa "Du und Dein Verein" teil, die bis zum 07. November 2017 läuft. Hierbei können 1000 gemeinnützige Vereine jeweils 1.000 Euro für ihre Projekte gewinnen. Der Förderverein möchte den möglichen Gewinn für die Umgestaltung des Schulhofes verwenden. Wenn Sie den Förderverein unterstützen wollen, so stimmen Sie für die Dechant-Wessing-Grundschule ab.

 2017 09 27 kirchenchor klZwei Tage nach der Feier ihres 140-Jubiläums haben sich die Mitglieder des Kirchenchores St. Lambertus Hoetmar am Dienstagabend im Pfarrheim zu ihrer Jahresversammlung getroffen. „Wir können mit stolz auf diese Jubiläumsmesse zurückblicken“, sagte Doris Overhues, Vorsitzende des Kirchenchores. Es habe Spaß gemacht, in einem großen Projektchor zu singen und auch über die vielen positiven Rückmeldungen und Gratulationen aus der Gemeinde habe man sich sehr gefreut.

2017 09 24 kirchenchor klDer Kirchenchor ist fester Bestandteil des Dorfes. „Mit der Musik rührt ihr Saiten des Lebens an, die ansonsten stumm bleiben – dies habt ihr euch zum Motto gemacht und inspiriert euch selbst und andere immer wieder aufs Neue“, so Theo Fleuter stellvertretend für alle Hoetmarer Vereine.
„Ohne Musik wäre alles nichts“, so zitierte Pater Joshy Wolfgang Amadeus Mozart in seiner Festansprache zum 140-jährigen Bestehen des Kirchenchores St. Lambertus Hoetmar.

 2017 09 18 lambertusumzug klLeuchtende Kinderaugen, bunte Laternen und gemeinsame Lieder: Für viele Kinder wurde der traditionelle Lambertus-Umzug am Samstagabend zu einem Höhepunkt des Spätsommers.
Der bunte Laternenumzug fand im Rahmen des Patronatsfestes zu Ehren des Heiligen Lambertus statt, der der Namenspatron der heimischen katholischen Kirchenkirchengemeinde ist.

 2017 09 18 engagementpreis klInsgesamt 685 herausragende Personen, Vereine und Initiativen waren in diesem Jahr für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert, der in den Kategorien „Chancen schaffen“, „Demokratie stärken“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Leben bewahren“ vergeben wird.

 2017 09 18 dankeschoenabend klIm Rahmen des Patronatsfestes zu Ehren des Heiligen Lambertus hat sich die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius und St. Lambertus am Montagabend bei allen ehrenamtlich engagierten Gemeindemitgliedern bedankt. „Wenn es Sie nicht gäbe, wäre in unserer Pfarrei nichts los“, sagte Pastoralreferent Sebastian Bause im Namen des gesamten Seelsorgeteams:

 

2017 09 16 kico 001 klSeit mittlerweile 140 Jahren ist der Kirchenchor St. Lambertus ein fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Am kommenden Sonntag (24. September) wird nun der ganz besondere Geburtstag gebührend gefeiert. „Wir würden uns freuen, wenn wir mit möglichst vielen ehemaligen Sängern, Gemeindemitgliedern und Vertreter heimischer Vereine anstoßen könnten“, blickt Doris Overhues, Vorsitzende des Kirchenchores, voraus.

 2017 09 16 garagentroedel 001 klNach der gelungenen Premiere im Vorjahr fand am Samstag der Hoetmarer Garagentrödel eine Neuauflage. „Schön ist, dass sich die Teilnehmerzahl verdoppelt hat“, freute sich Bernd Schlichtmann, der sich gemeinsam mit Raimund Weiler um die Organisation gekümmert hatte.

 2107 09 16 cdu 001 klEinen etwas anderen Wahlkampftermin erlebte der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (CDU) am Mittwochabend. Im Möbel- und Küchenstudio an der Ahlener Straße kochte er für die Mitglieder der CDU Ortsunion Hoetmar.

websticker teilnehmer 2017Hoetmar nimmt mit seinem Dorfentwicklungskonzept am Deutschen Engagementpreis, dem Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland teil. Vom 12. September bis 20. Oktober 2017 kann jeder beim öffentlichen Online-Voting Hoetmar seine Stimme geben und so die Chance auf den Gewinn des mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis erhöhen. Außerdem gewinnen die ersten 50 Plätze der Abstimmung die Teilnahme an einem kostenfreien Weiterbildungsseminar in Berlin.

2017 09 10 kunst kl„Sich auf Kunst einzulassen, ist mehr als eine Freizeitbeschäftigung“, sagte Willi Wienströer am Sonntagmorgen: „Sie gibt ein Mehr an Lebensqualität.“ Am Tag des offenen Denkmals stellt der Freckenhorster im Rahmen der Reihe „Kunst im Dorf“ in der ehemaligen Stellmacherei in Hoetmar einen Querschnitt seiner Bilder und Skulpturen aus.
Kirchlich seien Freckenhorst und Hoetmar ja bereits schon längere Zeit eine Gemeinde: „Da habe ich mir gedacht, ich könnte doch auch mal eine Ausstellung im Golddorf machen.“

2017 09 09 rock am gatter kl„Sound Bound“ aus Dülmen überzeugt bei "Rock am Gatter"
Trotz dunkler Regenwolken am Himmel haben am Samstagabend viele Musikbegeisterte den Weg zur fünften Auflage von „Rock-am-Gatter“ auf dem Gelände der ehemaligen Stellmacherei gefunden und ihr Kommen nicht bereut. Nicht nur, dass die Band „Sound Bound“ aus Dülmen richtig gute Live-Musik spielte. Nein, sogar Petrus hatte ein Einsehen und ließ es nicht erneut regnen.

 2017 09 02 tennis klFrederik Offers heißt der alte und neue Vereinsmeister der Tennisabteilung im SC Hoetmar. In einem spannenden Finale setze er sich am Sonntagnachmittag knapp gegen Daniel Gembus durch. Nachdem Offers den ersten Satz mit 6:3 gewonnen hatte, konterte Gembus und glich mit einem 7:5 aus. Im dritten Satz lieferten sich beide Akteure ein Duell auf Augenhöhe, dass Frederik Offers am Ende mit 7:6 für sich entscheiden konnte.

(v.l.): Ludger Bütfering, Robert Dorgeist, Johannes Tertilt, Susanne Tholen, Adelheid Herweg und Doris Overhues freuen sich auf die fünfte Auflage von Rock-am-GatterBereits zum fünften Mal heißt es am 9. September (Samstag) auf dem Gelände der ehemaligen Stellmacherei „Rock-am-Gatter“. Ab 20 Uhr spielt die Band „Sound Bound“ aus Dülmen. „Wir dürfen uns schon jetzt auf einen Mix bekannter Stars und Rock-Bands wie Dire Straits, Amy Winehouse und Joe Cocker freuen. Aber auch Eigenkompositionen werden zum Besten gegeben“, blickt Doris Overhues von den ausrichtenden Heimatfreuenden Dorf Hoetmar voraus.

(v.l.) Walter Venhues, Uwe Hesse, Ludger Kortenjann und Andreas Künnemeyer stellten die Kunstrasenpläne des SC Hoetmar vor. Unter anderem hörten der CDU-Fraktionsvorsitzende Ralph Perlewitz und dessen Stellvertreter Hermann-Joseph Vinke genau hin.Mit über 900 Mitgliedern ist der SC Hoetmar der größte Verein im Bundesgoldorf. Um auch künftig gerade für Kinder- und Jugendliche attraktiv zu bleiben und sich zukunftsfähig aufzustellen, wünscht sich der SC Hoetmar die Umwandlung des Asche- in einen Kunstrasenplatz.

(v.l.) Karin Bosse, Andrea Spielbrink, Marcel Homölle, Marietheres Leuer, Ansgar Drees und Dorothee KrumbeckDer Second-Hand-Verkauf der KFD im Frühjahr war wieder ein voller Erfolg“, sagten Karin Bosse und Andrea Spielbrink am Dienstagabend. Die beiden Mitorganisatorinnen übergaben 400 Euro Erlös an Marietheres Leuer und Marcel Homölle, die das Projekt „Hoetmar wird herzsicher“ betreuen. Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, dass künftig kein Mensch in Hoetmar mehr an einem plötzlichen Herztod stirbt.

Christian Herweg ist neuer Schützenkönig in HoetmarMit dem 609 Schuss hat Christian Herweg bei strömenden Regen den Vogel von der Stange geholt. Bei wechselhaftem Wetter war es 16.44 Uhr, als der neue König von seinen Schützenbrüdern zur Theke getragen wurde. Schon vor 50 Jahren hatte sein Vater Bernhard Herweg den Vogel abgeschossen.

Natürlich durfte der Golddorf-Song beim Heimatabend nicht fehlen!Zum Auftakt des diesjährigen Schützen- und Heimatfestes stand der alle fünf Jahre stattfindende Heimatabend unter dem Motto „Wir sind das Gold-Dorf“. Vor rund 1000 Zuschauern führten Niklas Lehmann und Andre Terharen gekonnt und extravagant gekleidet durch das bunte Programm. So begeisterten unter anderem Tanzgruppen, Musikeinlagen, Schatten- und Ratespiele sowie jede Menge Foto- und Videorückblicke auf die letzten Jahre das Publikum.

2017-08-09-schuetzen-klDas Schützen- und Heimatfest ist in Hoetmar das Fest des Jahres. Ein Fest, bei dem Jung und Alt miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsam anstoßen und ein Wochenende lang den oftmals stressigen Alltag vergessen. Mit dem Wimpelaufhängen am Dienstagabend wurde die heiße Vorbereitungsphase eingeläutet.

2017-08-03-frischmarkt-kl„20 Prozent für das Dorf“ – diese Parole hat der Lenkungsausschuss der Dorfwerkstatt ausgegeben, um die wirtschaftliche Zukunft des Frischmarktes, den am 7. September ein neuer Pächter eröffnen wird, zu sichern. Doch es geht um mehr. Es geht um die Zukunft des Dorfes.

hematabend 2012 klBereits zum achten Mal findet am 18. August der große Hoetmarer Heimatabend. Dieser findet seit 1987 nur alle fünf Jahre statt und bildet den Auftakt in das Schützen- und Heimatfest. Das Motto des Abends lautet diesmal: Hoetmar – wir sind das Gold-Dorf.

 2017-07-24-zumba-klMitte Juni haben rund 80 Frauen in der Turnhalle der Dechant-Wessing-Grundschule eine große Zumba-Party gefeiert.  „Die Party ist sehr gut verlaufen und alle Teilnehmer hatten unheimlich viel Spaß“, sagt Organisatorin Daniela Tirre. Wenngleich die Party aufgrund des sehr warmen Wetters nicht so gut wie bei den ersten beiden Auflagen besucht war, habe man Spenden für den guten Zweck sammeln können.

 2017-07-22-feuerwehr-klWenn ein Haus brennt, Menschen in Gefahr sind oder es zu einem Verkehrsunfall gekommen ist, hoffen Menschen, dass ihnen die Feuerwehr schnell zur Hilfe eilt und weitere Schäden verhindert. Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, üben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hoetmar regelmäßig verschiedene Einsatzszenarien.

 2017-07-22-kameradschaft-klBereits zum 25. Mal fand am Samstagnachmittag die Sommerradtour der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Hoetmar statt. Rund 35 Teilnehmer radelten bei herrlichem Sonnenschein über Rad- und Wirtschaftswege durch die heimische Natur. Erstes Ziel der Gruppe war die Besichtigung des Gartens der Familie Deipenbrock in Everswinkel.

2017-07-21-leutehaus-klDie Umnutzung des denkmalgeschützten Läutehauses zum Leutehaus ist eines der Leuchtturmprojekte des Hoetmarer Dorfentwicklungskonzeptes. Nach etwas mehr als einjähriger Bauzeit konnte man Freitagabend endlich Richtfest gefeiert werden.

 2017-07-08-ak-dorf-klAls am 8. Juli 2016 die Glocken von St. Lambertus läuteten, kannte der Jubel keine Grenzen mehr: „Wir sind Bundesgolddorf.“ Genau ein Jahr nach diesem für unser Dorf historischen Triumph haben sich die Mitglieder des zwischenzeitlich aufgelösten Arbeitskreises Dorfpräsentation wiedergetroffen und miteinander angestoßen.

 2017-07-15-schuetzen-klWenn in fünf Wochen in Hoetmar das Schützen- und Heimatfest gefeiert wird, wollen sich alle Formationen wieder von ihrer besten Seite zeigen und im Gleichschritt marschieren. Deshalb trafen sich am Samstagabend mehr als 100 Damen- und Ehrengardisten zum traditionellen Üben beim amtierenden Königspaar Julian Krummacher und Judith Lilienbecker.

2017-07-11-gewerbekreis-klMartin Huerkamp ist weiterhin der erste Vorsitzende des Hoetmarer Gewerbekreises. Auf der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Corner wurde er am Dienstagabend für zwei Jahre wiedergewählt: „Ich spüre nach wie vor die Rückendeckung und wir sind einfach ein gutes Team.“

2017-07-06-jungschuetzen-klWas bedeutet eigentlich das Kommando „Richt euch!“? Und wie geht das nochmal genau mit dem Marschieren? Diese Fragen können die Jungschützen im Schützen- und Heimatverein Hoetmar jetzt beantworten, denn sie trafen sich am Montag zum Übungsabend mit Kommandeur Steffen Sickmann an der alten Stellmacherei.

2017-06-16-radtour-klRechtzeitig bevor der Mais zu hoch wird und die Sicht beschränkt, fand auch in diesem Jahr die Mehrtagesfahrradtour des Heimatvereins statt. So trafen sich am Freitagmorgen 37 Radler an der Stellmacherei. Aufgeteilt in zwei Gruppen, die von Alfred Mense und Heinz Prinz geführt wurden, ging es bei bedecktem Himmel dem Wind entgegen Richtung Westen.